« ...ist ja praktisch.»

Scroll Pfeil_Passiv

Kategorienübersicht

Diese Kategorieneinteilung wird nach EKAS Richtlinien 6518 verwendet (Eidg. Koordinationskommission für Arbeitssicherheit).


Einzelne Staplerkategorien

Kategorie-BezeichnungKategorie-BeschreibungKategorie-Info
Staplerkategorie S2elektrische Deichselgeräte
mit und ohne Hubmast
mit und ohne Mitfahrplattform
Staplerkategorie R1Gegengewichtstapler
elektrisch, 3-Rad und 4-Rad
thermisch 4-Rad
Staplerkategorie R2Quersitz-Schubmaststapler
in verschiedensten Ausführungen
Standstapler
Staplerkategorie S3Zusatz-Ausbildung S3: Kommissioniergeräte
Mittelhub-Kommissionierer
«Mann-oben»-Geräte
Staplerkategorie R3Seitenstapler, Quergabelstapler
in allen Ausführungen

Standard Staplerkurse

StaplerkursDauerInfo
Elektr. Deichselgeräte und Deichselstapler1 Tag
Upgrade Staplerkurs (für betriebsinterne oder ausländische Staplerausweise)1 Tag
Zusatzkategorien (gemäss Absprache)1 Tag
Intensivkurs für Personen mit Erfahrung im Umgang mit Maschinen (z. B. LKW-Fahrer, Traktor-Führer, usw.)2 Tage
Grundkurs für Personen ohne Erfahrung4 Tage
Grundkurs für Personen ohne Erfahrung mit sprachlichen oder motorischen Schwierigkeiten5 Tage
PS: Unsere Staplerkurse sind auch CZV anerkannt.

Staplerkurse: Kategorien-Kombinationen

Über mögliche Kategoriekombinationen beraten wir Sie gerne und offerieren Ihnen die optimale Variante für Ihren Betrieb.

Kursunterlagen und Preise anfordern

Gerne erstellen wir eine Offerte auf ein für Sie abgestimmtes Ausbildungsprogramm. Wir werden Ihnen umgehend die Kursunterlagen inkl. Preisliste per Email oder Post zukommen lassen.

Wir beraten und informieren Sie auch gerne am Telefon (Telefonnummer: 071 757 38 88, Bürozeit: 07:30-11:30 h, 13:15-17:00 h).


Grundkurs für Personen ohne Erfahrung

Kurse für Anfänger und Neueinsteiger werden gebucht für Mitarbeiter, welche wenig oder gar keine Fahrpraxis vorweisen können.

1. Kurs Staplerkategorie S2, elektrische Deichselgeräte. Dauer: 1 Tag mit Theorieprüfung und praktischer Prüfung.

2. Staplerkurs D-4, beinhaltet die Staplerkategorien S2, R1 und R2 und dauert 4 Tage. Es werden alle 3 Kategorien ausgebildet und geprüft.

3. Zusatzkategorie S3: Die Staplerkategorie S3 (Kommissionierstapler) kann bei der Kategorie S2, R1 oder R2 (Quersitz-Schubmaststapler) als Zusatzausbildung gebucht werden.

4. Falls 4 Tage nicht ausreichen um alle 3 Kategorien abzuschliessen, werden Zusatztage gebucht – oder es werden nur die geprüften Kategorien im Staplerführerschein eingetragen.

5. Wer sprachliche Probleme an der Theorieprüfung aufweist, kann die Theorieprüfung auch mündlich absolvieren. Diese Massnahme wird im Staplerführerschein eingetragen.

6. Alle Dokumente werden mindestens 10 Jahre aufbewahrt. Einsichtsrecht hat ausschliesslich Eurostapler GmbH und die Suva. (Die Daten werden nicht kommerziell genutzt.)

Kurse für Anfänger und Neueinsteiger ermöglichen ein fundiertes Lernen von Grund auf, mit Erfolgsgarantie.

Intensivkurs für Personen mit Erfahrung im Umgang mit Maschinen

Kurse für erfahrene Maschinenführer können gebucht werden, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
1. «Mit Erfahrung» heisst, es sind dies geübte LKW- oder Traktor-Fahrer, Baumaschinenführer oder ähnliches.

2. Diese Erfahrung muss vom Teilnehmer und dem Arbeitgeber schriftlich bestätigt werden.

3. Bei der praktischen Ausbildung wird ein Eintrittstest gefahren. Bei Nichtbestehen wird auf den Grundkurs umgebucht.

4. Die Suva hat das Einsichtsrecht in alle schriftlichen Unterlagen.

5. Alle Dokumente werden mindestens 10 Jahre aufbewahrt. Einsichtsrecht hat ausschliesslich eurostapler GmbH und die Suva. (Die Daten werden nicht kommerziell genutzt.


Ausbildung bei Ihnen im Betrieb?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten Sie auszubilden…
1. Bei uns, in unseren Räumlichkeiten, welche von der Suva geprüft und zugelassen sind (Standort Bahnhof Uzwil).

2. Unsere eurostapler-Instruktoren besuchen Sie an Ihrem gewohnten Arbeitsplatz. Die Ausbildung erfolgt mit Ihren Maschinen, in Ihrem Betrieb. Folgendes Vorgehen ist dabei von der Suva vorgeschrieben:

3. Wir besuchen vorgängig Ihren Betrieb und legen die Ausbildungsstrategie anhand einer Checkliste fest.

4. Gemeinsam mit Ihrem Sicherheitspersonal werden die Gefahren ermittelt und aufgelistet, sowie die Anzahl Maschinen und Übungsplätze festgelegt.

5. Wenn alle Massnahmen erfüllt sind, kann die Ausbildung vor Ort durchgeführt werden.
PS: Beachten Sie bitte unsere Merkblätter «Allgemeine Bestimmungen» und «Ausbildung im Betrieb», welche wir Ihnen inklusiv Kursunterlagen und Preisliste gerne zusenden.

Lili Zogg

Lili Zogg

Beratung und Kursplanung

Noch Fragen? Rufen Sie uns an unter der Nummer +41 (0)71 757 38 88. Ich berate Sie gerne!